Blaustreifen-Seenadel - PAAR

Doryrhamphus excisus

Art.Nr. 27-130-01-218

Die Blaustreifen-Seenadel ist ein wunderbar zu beobachtender Riffbewohner. Die zierlichen Fische bewegen sich geschickt und anmutig durchs Aquarium. Dabei kommen sie mit Strömung und größeren Mitbewohnern gut zurecht.

Bei den von uns angebotenen Seenadeln handelt es sich um futterfeste Nachzuchten, die feines Frostfutter akzeptieren.

Beim Kauf erhältst Du ein Paar aus Männchen und Weibchen, das sich bei uns bereits seit längerer Zeit ein Becken teilt.

Beispielfotos

ab 150 Liter

179,90 € Inkl. 19% Mwst. Zzgl. Versandkosten

Zahlungsmethoden
Mastercard Visa PayPal Sofort Vorkasse GiroPay
Versand
Mehr Infos Haltung Kundenmeinungen

Doryrhamphus excisus - ein Meerwasserfisch für Aquarien ab 150 Liter

Seenadeln sind naturgemäß relativ standorttreue Riffbewohner. Sie werden sich daher in Aquarien ab 150 Liter sehr wohl fühlen. Ein gut eingefahrenes Aquarium ist von Vorteil, da sich die Seenadeln dann an den Kleinstlebewesen bedienen können. Wenn Dein Aquarium noch jünger ist und nicht viel Mikrofauna aufweisen kann, solltest Du die Tiere mindestens 2x täglich mit feinen Frostfuttersorten oder lebendem Zooplankton versorgen.

Die Vergesellschaftung von Doryrhamphus excisus

Bei der Vergesellschaftung solltest Du die zierliche Beschaffenheit der Seenadeln berücksichtigen. Doryrhamphus excisus ist ein langsamer Fresser und sollte daher nicht mit allzu gierigen oder gar aggressiven Riffbewohnern vergesellschaftet werden. Am besten eignet sich die Haltung im Paar. Männliche Blaustreifen-Seenadeln lassen sich leicht anhand ihrer Schnauze von den Weibchen unterscheiden, da diese mit kleinen Höckern besetzt ist. Eine Vergesellschaftung mehrerer Männchen oder mit anderen Seenadel-Arten ist nicht zu empfehlen, da es zu Revierkämpfen kommen kann.

icon
  • Herkunft

    Coralaxy-Nachzucht

icon

Temperatur

24 - 27 °C

icon

Aquarium

ab 150 Liter

icon

ausgewachsene Größe

bis 8 cm

icon

Vergesellschaftung

paarweise friedlicher Fisch Futterkonkurrenz vermeiden, da langsame Fresser

icon

Fütterung

kleine Frostfuttersorten wie Copepoden und Lobstereier lebendes Zooplankton frisch geschlüpfte Artemia in jungen Aquarien mehrmals täglich füttern

icon

Wasserwerte

Ammonium: unter 0,05 mg/l Nitrit: unter 0,02 mg/l Nitrat: 0 - 100 mg/l Salinität (PSU): 31 – 35 Karbonathärte: 8 - 10 °dKH

Bewertungen

Noch keine Kundenbewertung vorhanden

Eigene Bewertung verfassen