Wirbellose

Wirbellose übernehmen wichtige biologische Funktionen im Meerwasseraquarium. Unter Ihnen finden sich viele nützliche Helfer wie algenfressende Schnecken, oder Garnelen, die Dein Aquarium von Glasrosen befreien. Obendrein zeichnen sich einige Wirbellose wie Tridacna-Muscheln durch ihr atemberaubendes Erscheinungsbild aus und sind wahre Hingucker im Meerwasseraquarium.
Alle hier angebotenen Wirbellosen stammen aus Nachzucht und können problemlos in Aquarien gepflegt werden. Jedes Tier hat eine sorgfältige Quarantäne durchlaufen und wird behutsam auf den Versand vorbereitet und fachgerecht verpackt.

 

 

Wirbellose kaufen - unser Tipp:

Wirbellose, v.a. Garnelen und Stachelhäuter, müssen langsam und mit der Tröpfchenmethode umgesetzt werden. Dazu öffnest Du zunächst den Transportbeutel, stellst ihn in einen Becher oder kleinen Eimer und kippst etwa die Hälfte des Transportwassers weg. Über einen kleinen Schlauch kannst Du nun tropfenweise Wasser aus dem Aquarium hinzugeben. Sobald sich das Wasservolumen verdoppelt hat, wiederholst Du das ganze Prozedere und setzt schließlich die Tiere aus dem Beutel behutsam in Dein Meerwasseraquarium. Dabei dürfen Seeigel nicht an die Luft gelangen und können einfach untergetaucht im Becher in Dein Aquarium überführt werden.

Wirbellose Unterkategorien

Artikel
13 Artikel

Zeige 1 - 13 von 13 Artikeln

Zeige 1 - 13 von 13 Artikeln

Wirbellose übernehmen wichtige biologische Funktionen im Meerwasseraquarium. Unter Ihnen finden sich viele nützliche Helfer wie algenfressende Schnecken, oder Garnelen, die Dein Aquarium von Glasrosen befreien. Obendrein zeichnen sich einige Wirbellose wie Tridacna-Muscheln durch ihr atemberaubendes Erscheinungsbild aus und sind wahre Hingucker im Meerwasseraquarium.
Alle hier angebotenen Wirbellosen stammen aus Nachzucht und können problemlos in Aquarien gepflegt werden. Jedes Tier hat eine sorgfältige Quarantäne durchlaufen und wird behutsam auf den Versand vorbereitet und fachgerecht verpackt.

 

 

Wirbellose kaufen - unser Tipp:

Wirbellose, v.a. Garnelen und Stachelhäuter, müssen langsam und mit der Tröpfchenmethode umgesetzt werden. Dazu öffnest Du zunächst den Transportbeutel, stellst ihn in einen Becher oder kleinen Eimer und kippst etwa die Hälfte des Transportwassers weg. Über einen kleinen Schlauch kannst Du nun tropfenweise Wasser aus dem Aquarium hinzugeben. Sobald sich das Wasservolumen verdoppelt hat, wiederholst Du das ganze Prozedere und setzt schließlich die Tiere aus dem Beutel behutsam in Dein Meerwasseraquarium. Dabei dürfen Seeigel nicht an die Luft gelangen und können einfach untergetaucht im Becher in Dein Aquarium überführt werden.